Nachdem ein, von der Vereinsführung neu aufgesetzter Satzungsentwurf für den TTV an der zurückliegenden Jahreshauptversammlung für kontroverse Diskussionen gesorgt hatte, wurde die Abstimmung auf eine außerordentliche Mitgliederversammlung vertagt, welche am 13.07.2019 im MÄX in Dunningen abgehalten wurde.

Die Namensänderung des Vereins von ursprünglich „TTV Dunningen“ in „Schmetterball Dunningen“ wurde von der Mitgliederversammlung bereits am 04. Mai im Rahmen der Jahreshauptversammlung mit knapper Mehrheit beschlossen. 

Der 1. Vorsitzende Frank Heinz eröffnete um 19:40 Uhr die Versammlung, an der insgesamt 24 Vereinsmitglieder teilgenommen haben. Als Gemeindevertreter konnte Heinz an diesem Abend zudem Helmut Faller begrüßen, welcher den verhinderten Bürgermeister Peter Schumacher vertrat.

Über den neuen Satzungsentwurf wurde schließlich nicht im Ganzen, sondern über jeden Paragrafen einzeln abgestimmt. Diese Vorgehensweise eröffnete den anwesenden Vereinsmitgliedern die Möglichkeit, eventuelle Einwände oder Bedenken gegenüber den einzelnen Punkten zu äußern. Letztlich wurden alle 18 Paragrafen des Entwurfes mit der notwendigen Mehrheit angenommen, wodurch die neue Satzung mit dem 13.07.2019 in Kraft tritt. 

Im Anschluss an die Abstimmung bedankte sich Bürgermeisterstellvertreter Helmut Faller zunächst bei allen Vereinsmitgliedern für die Teilnahme am Dorffest, sowie für das stetige Engagement am örtlichen Vereinsleben. 

Faller übernahm folgend die Entlastung der Vorstandsmitglieder Manfred Schuffenhauer als bisherigem 2. Vorstand, Karola Heinz als Abteilungsleiterin Badminton und Sebastian Rapp im Amt des stellvertretenden Abteilungsleiters Badminton. Sie wurden aufgrund einer Umstrukturierung der Vorstandschaft im Rahmen der neuen Vereinssatzung aus ihren Ämtern entlassen. 

Neu gewählt wurden schließlich Simone Heinz als Abteilungsleiterin Tischtennis für zwei Jahre und Sebastian Rapp als Nachfolger von Karola Heinz im Amt des Abteilungsleiters Badminton. Er wurde für ein Jahr gewählt. In der zurückliegenden Jahreshauptversammlung wurde Stefan Graf als Kassenwart bereits für ein weiteres Jahr in seinem Amt bestätigt. Nach der neuen Vereinssatzung ist Graf nun anstelle des 2. Vorstands vertretungsberechtigt. Hinsichtlich der Änderung der Vertretungsberechtigung  gab seitens der Mitgliederversammlung keine Einwände. 

Frank Heinz bedankte sich nach den Wahlen bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern Manfred Schuffenhauer und Karola Heinz. Schuffenhauer leiste dem Verein als Gründungsmitglied seit den Vereinsanfängen an bis heute treue und wertvolle Dienste, so Heinz. Karola Heinz war vor zehn Jahren federführend mitverantwortlich, den Badmintonsport in die Wehle-Halle nach Dunningen zu holen. Darüber hinaus hat sie das Vereinsleben über viele Jahre hinweg vor und hinter den Kulissen entscheidend gemanagt und organisiert.

Beim Tischtennis-Bezirkstag in Dürbheim wurde Berthold Graf vom Bezirksvorsitzenden Sven Baumgärtner für 50 Jahre ununterbrochene aktive Spielertätigkeit mit der goldenen Spielernadel mit Kranz ausgezeichnet. Weiterhin wurde Frank Heinz für 20 Jahre ehrenamtliches Engagement mit der Ehrennadel in Silber, Manfred Schuffenhauer und Dominik Miller für ihr jeweils zehnjähriges Engagement mit der Ehrennadel in Bronze gewürdigt.

 Graf Baumgärtner

Berthold Graf (r.) erhält die goldene Ehrennadel mit Kranz aus den Händen des Bezirksvorsitzenden Sven Baumgärtner für 50-jährige aktive Teilnahme am Tischtennissport.

 

Unser Dank gilt zum wiederholten mal unserer Gastgeberin Anja Hermann und dem gesamten Bewirtungsteam des „MÄX“ und natürlich Hellmut Faller als Vertreter der Gemeinde für seine wertschätzenden Worte sowie für die Durchführung der Entlastungen und Wahlen.